Wo bleiben nun die Drinks!?!

Was soll ich sagen? Sieht so aus, als ob das dieses Jahr einfach nicht klappen wollte. Tolle Bars habe ich einige auf meiner Liste, aber alle sind geschlossen. Das Ausprobieren muss leider noch etwas warten. Dabei hätte ein Abend möglicherweise so verlaufen können: In einer stilvollen Bar lasse ich mir einen handwerklich gut gemachten Cocktail kreieren. Dieser ist floral-fruchtig mit einer sinnlichen Note von Jasmin und Vanille. Ich sitze entspannt in einem bequemen Sessel. Der Tisch wird in ein geheimnisvolles Licht getaucht und lässt meinen soeben servierten Cocktail erstrahlen. Während ich an meinem Drink nippe und die Atmosphäre genieße, beobachte ich das Publikum. Es kommt aus allen Teilen der Welt. Der Raum ist angefüllt mit Gesprächen in den unterschiedlichsten Sprachen. Diese Bar hat Stil und zieht ein gewisses Publikum an. Es ist auch ein Ort für High Heels und das kleine Schwarze. Die Einrichtung ist gediegen und geschmackvoll zugleich. Ein Hauch von Luxus umweht mich. Am Flügel sitzt eine junge Frau, die ihre eigenen komponierten Songs aber auch die Songs bekannter Künstler interpretiert. Sie hat eine wundervolle klare Stimme und schafft es das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Gern bleibt der eine oder andere Gast länger sitzen und bestellt sich noch einen Drink, obwohl er eigentlich doch schon längst gehen wollte. Auch ich kann mich der Atmosphäre einfach nicht entziehen. Dieser Moment ist zu schön. Ich fühle eine Zusammengehörigkeit mit mir vollkommen fremden Menschen. Uns eint nur dieser Ort an diesem einen Abend. Doch es reicht aus, um für immer in meinen Gedanken zu bleiben.

Vielleicht fragt ihr euch gerade, habe ich mir das nur ausgedacht oder gibt es diesen Ort wirklich? Da gibt es nur einen Weg, um das herauszufinden: Dran bleiben und die Auflösung dazu abwarten, auch wenn dies noch etwas dauern könnte.

Ersatzweise zu gut gemachten Cocktails bleibt immer noch die Option einen schönen Wein zu zweit zu Hause zu genießen. Die passende Musik dazu kommt aus einer Playlist und Kerzen tauchen das Wohnzimmer in ein angenehm warmes Licht. Auch so lässt es sich angenehm plaudern und Pläne für das neue Jahr schmieden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s